Jeans Styling Guide
Mode & Trends

Jeans Styling Guide: So findest du die richtige Jeans für dich

Jeans sind absolute Alleskönner in Sachen Outfit. Doch so wandlungsfähig wie die einstige Arbeiterhose auch sein mag, so schwierig kann es sein, die richtige Jeans Passform zu finden. Nicht alles, was im Laden oder Onlineshop gut aussieht, passt dann auch angezogen. Es gibt zahlreiche Dinge, die du bei der Auswahl deiner neuen Lieblingsjeans beachten solltest. Der erste Blick sollte immer auf die Jeans Größentabelle fallen. Aber auch der Schnitt, deine eigene Körperform, die Farbe und selbst der Materialmix sind wichtig. Vielleicht kann dir mein Jeans Guide helfen.

Welcher Jeans Schnitt passt zu dir?

Es gibt so viele Jeans Arten, da kann man schnell den Überblick verlieren. Skinny oder Regular, Mom oder Boyfriend? Lass uns kurz durch die Jeansschnitte gehen und schauen, welcher am besten zu dir passt.

Skinny Jeans

Skinny Jeans: Der absolute Dauerbrenner

Sie sitzen wie eine zweite Haut: die Skinny Jeans. Sie kaschieren nichts, lassen deine Beine dafür aber endlos lang erscheinen. Dieser Schnitt ist bestens geeignet fürs Büro. Mit einem Paar stylischer Sneaker oder High Heels und einer lockeren Bluse bist du damit immer gut angezogen. Aber Vorsicht: Wenn du kräftige Waden hast, kann es schwer sein, den passenden Fit zu finden. 

 

Slim Jeans

Slim Jeans: Der Alleskönner

Slim Jeans sind zwar schmal geschnitten, aber eben nicht hauteng. Sie schmeicheln dir mit ihrem schlanken Beinverlauf und sind dabei weniger offenbarend als ihre Skinny-Pendants. 

 

 

 

Ankle Jeans

Ankle Jeans: Kurz und knapp

Ankle Jeans sind deine perfekte für bei milden Temperaturen. Sie funktioniert sowohl mit Sneakers als auch Pumps toll. Lange Zeit hieß es, die kürzere Form ist nichts für kleine Frauen. Uns ist das egal. Wir tragen, worin wir uns wohl fühlen! Deshalb sind Ankle Jeans heute ein Must-have für alle. Ausgefranste Säume und ein schlanker Schnitt sind mit Absätzen kombiniert ein Hingucker!

 

Straight-Cut Jeans

Straight Cut Jeans: Der Klassiker

Ein gerader Schnitt – das ist der absolute Klassiker unter den Jeans. Egal, was du vorhast, mit einer Straight Cut Jeans bist du immer gut angezogen. Ihr Schnitt ist ein echter Figurschmeichler. Gerade kleine Frauen können mit dieser Variante sich optisch ein paar Zentimeter größer mogeln.

 

 

Bootcut Jeans

Bootcut Jeans: Lässig weit

Ganz anders als beim Straight Cut verhält es sich mit dem sogenannten Bootcut Jeansschnitt. Der nach unten hin weitere Schnitt lässt deine Beine nicht nur optisch länger, sondern auch schmaler wirken. Dieser Jeansschnitt eignet sich besonders zum Kaschieren von ungeliebten Problemzonen wie den Hüften oder dem Po. Wer seine runden Waden nicht mag, lässt sie unter dem Schlag der Bootcut Jeans verschwinden. Die kommt die Bootcut Jeans bekannt vor? Früher nannte man sie Schlaghose 😉

 

 

 

 

Boyfriend Jeans

Boyfriend Jeans: Die bequeme Variante

Als Gegenstück zur Skinny Jeans sitzt der Boyfriend Cut locker und erschafft einen lässig-frechen, jungenhaften Look. Der Bund sitzt in der Regel eher tief, während der Beinschnitt gerade verläuft. Somit erlaubt dir diese Jeans, geschickt kräftige Oberschenkel und kleine Pölsterchen zu kaschieren und eine optisch schlankere Taille zu zaubern. Für etwas mehr Weiblichkeit empfehle ich, die Boyfriend Jeans am besten mit einem leichten Oberteil zu kombinieren!

 

Mom Jeans

Mom Jeans: Hallo Retro

Diese Jeans schmeichelt durch ihren hohen Taillenbund und den figurbetonten Schnitt jeder Frau. Zum Saum hingegen verläuft das Bein leicht „karottig“. In den 80er- & 90er-Jahren lag diese Jeans voll im Trend und erlebt jetzt durch ihre bequeme Passform ein Comeback. Ein weiteres Plus: Die Mom Jeans zaubert durch ihren hohen Schnitt auch einen flacheren Bauch und lässt die Beine länger wirken. 

 

Jeansschnitte: die unterschiedlichen Leibhöhen

Okay, die unterschiedlichen Passformen sind wir nun durchgegangen. Jetzt kommt der nächste wichtige Aspekt ins Spiel: die Leibhöhe. In meinem Jeans Guide möchte ich dir drei Formen vorstellen, die besonders beliebt sind: Die Low, Mid und High Waist Jeans.

Low Waist Jeans sind ein Muss, wenn du deine gut trainierte Mittelregion besonders zur Geltung kommen lassen willst. Obwohl auch hier lange galt, dass dieser Schnitt besonders auf schlanken Hüften gut ausschaut, gilt das heute nicht mehr! Du bist stolz auf deine Hüften? Trau dich ruhig an Low Waists! Achte nur darauf, dass sie auch am Rücken gut passen. Gerade sportliche Frauen kennen das Problem sicherlich.

Mid Waist Jeans sind mittelhoch geschnitten und kommen meist als Regular oder Slim Fit daher. Dieser Schnitt wird für Frauen fast jeder Körperform empfohlen. Modisch hingegen ist er out. Ich würde ihn als Allrounder, der gut kombinierbar ist, einordnen. 

Eine High Waist Jeans kann wahre Wunder bewirken! Die optische Verlängerung deiner Beine lässt dich sofort größer erscheinen. Aber nur, wenn die Jeans auch wirklich gut passt! Sackige Schnitte mit hoher Taille können unvorteilhaft aussehen. 

So stylst du deine Jeans für (fast) jeden Anlass

Wie du siehst, ist die Auswahl an Jeans riesengroß. Wie schaut es aber mit den Stylingmöglichkeiten aus? Je nach Farbe und Schnitt geht von Casual bis Business alles.

Klassisches Denim-Blau ist immer eher Casual. Eine blaue Boyfriend-Jeans mit einem witzigen Paar Sneakers und deinem Lieblingshoodie ist das perfekte Wohlfühl-Outfit. Eine dunkle Skinny Jeans mit einer locker geschnittenen Bluse und einem Blazer kombiniert, ist immer eine gute Wahl fürs Büro. Generell gilt, je lässiger der Schnitt, desto weniger Business-like. Aber wenn du mutig bist, kann auch ein gekonnter Stilbruch aus einer Boyfriend-Jeans ein absolut gängiges Büro-Outfit machen.

Hauptsache, du fühlst dich wohl in deiner Jeans

Wie du siehst, die Auswahl an Schnitten, Höhen und Farben lässt deiner Kreativität in Sachen Outfits jede Menge Raum. Du willst einen neuen Schnitt testen, aber nicht allzu viel Geld ausgeben? Entscheide dich am besten für Second Hand. 

Denk dran: Es gibt für jeden Topf den passenden Decke! So auf für jede Frau die passende Jeans! Hauptsache, du fühlst dich in deiner Haut und deiner Jeans wohl! Verrate uns in den Kommentaren, welche Art von Jeans dir am besten gefällt und womit du sie gerne kombinierst!

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN