Mode & Trends

4 Styling-Tipps, die jedes Outfit hochwertiger aussehen lassen

Keine Frage: Ein Outfit muss natürlich nicht teuer aussehen, um schön und/oder stylisch zu sein. Wer aber Lust auf Luxus-Flair hat, ohne dafür viel Geld auszugeben, kann seiner Garderobe mit ein paar Styling-Tricks ganz einfach ein Upgrade verleihen. Denn: Ein luxuriös wirkender Look muss nicht zwingend viel kosten! Vor allem mit Second Hand Mode ist es ganz einfach, den Kleiderschrank mit hochwertigen Outfits aufzustocken, ohne ein Vermögen lassen zu müssen. Wir erklären, was es dabei zu beachten gilt.

1. Naturmaterialien statt Synthetik

Günstiger Kleidung sieht man ihren Preis gerne mal an, der Grund: Fast Fashion Pieces sind oftmals aus synthetischen Materialien gefertigt, die schnell abnutzen, ausleiern und sich obendrein unangenehm auf der Haut anfühlen. Wer sich hochwertig aussehende Outfits wünscht, sollte deshalb besser auf Naturmaterialien setzen. Mit dabei: Baumwolle, Leinen, Leder, Wolle, Seide und Kaschmir.

Collage aus Materialien, die ein Outfit teuer wirken lassen

ALLE PRODUKTE: Leder-Handtasche: Coccinelle – Lederstiefel: Tamaris – Wollmantel: Be Edgy – Wollhose: Cos – Kaschmirpullover: Hemisphere

Dabei muss nicht zwingend reine Naturfaser geshoppt werden. Oftmals reicht es auch, wenn es sich bei dem Material um eine Mischung aus Kunstfaser und natürlichem Material handelt. Das ist in der Regel günstiger und nicht selten auch in Sachen Pflege umgänglicher. In jedem Fall sorgen Naturmaterialien für ein besseres Tragegefühl, für einen besseren Sitz der Klamotte und eine höhere Haltbarkeit. Natürlich kosten die Pieces gerne mal etwas mehr als günstig produzierte Polyester-Ware, im Second Hand Bereich ist es aber ganz easy, die qualitativ hochwertigen Teile preiswert zu ergattern – und nachhaltiger ist das Ganze sowieso. Und da die Teile einem bei guter Pflege auch lange erhalten bleiben, lohnt sich die Investition gleich doppelt.

Diese Steppwesten sind im Herbst 2022 Trend…

2. Monochrome Outfits wirken hochwertig

Collage aus Farben, die ein Outfit teuer wirken lassen

ALLE PRODUKTE: Mantel: Mango – Strickkleid: Herrlicher – Tasche: Etienne Aigner – Stiefel: 1 2 3 Paris

Ein Styling-Trick, den auch Kim Kardashian liebt (– obwohl ihre Looks natürlich ohnehin sündhaft teuer sind): monochrome Kombis in gedeckten Tönen von Beige bis Grau! Der Ton-in-Ton-Style lässt jedes Outfit direkt mal ein paar Nummern edler und eleganter wirken. Wer es lieber dunkel mag, entscheidet sich für eine All-Black-Kombi. Wichtig dabei: Von Kopf bis Fuß den gleichen Schwarzton tragen und in ein spezielles Schwarzwaschmittel investieren, damit die dunkle Farbe selbst nach vielen Wäschen satt bleibt! Ist das Schwarz nämlich ausgewaschen, sieht das Teil ganz schnell nicht mehr hochwertig aus. Auch macht es Sinn, beim Monochrom-Look keine bis wenig Muster zu tragen – je minimalistischer, desto besser lautet die Devise.

Sieht garantiert hochwertig aus: die Capsule Wardrobe…

Der einfarbige Style ist dir zu langweilig? Dann versuch dich einfach mal am monochromen Material-Mix oder am Spiel mit verschiedenen Passformen. So macht etwa ein Seidenrock zum Strickpullover und Wollmantel im gleichen Ton eine gute Figur. Ebenfalls funktioniert der Mix aus figurbetonten Pieces und (leicht!) oversized geschnittenen Teilen, um den feinen Look etwas aufzulockern.

3. Zeitlose Passformen lassen das Outfit hochwertig aussehen

Collage aus Passformen, die ein Outfit teuer wirken lassen

ALLE PRODUKTE: Bluse: Emily van den Bergh – Blazer: Gerry Weber – Weste: Banana Republic – Kleid: Zara – Wickelrock: Hallhuber

Herzogin Kate gehört wohl zu den stilsichersten aller Royals – und das nicht ohne Grund. Die Frau von Prinz William zeigt sich ausschließlich in Outfits mit klassischen, klaren Passformen, darunter etwa knielange A-Linien-Kleider und tailliert geschnittene Mäntel. Stets figurbetont und in jedem Fall elegant! Die klare Schnittlinienführung und die damit einhergehende Zeitlosigkeit ist es auch, die ein Kleidungsstück und damit eben auch ein Outfit hochwertig aussehen lassen. Dabei muss auch gar nicht das ganze Outfit aus klassisch-eleganten Pieces bestehen. Oft reicht es schon, einen gut geschnittenen Mantel im Schrank zu haben, der zu möglichst vielen Looks passt und jede Kombi im Handumdrehen aufwertet. Wichtig dabei: Die Passform muss zum eigenen Körper passen. Denn: Auch ein noch so schön geschnittener Mantel bringt letztlich nichts, wenn er nicht gut sitzt und man sich nicht darin wohlfühlt.

4. Die richtigen Accessoires für ein hochwertiges Outfit

Collage aus Accessoires, die ein Outfit teuer wirken lassen

ALLE PRODUKTE: Tasche: Danse Lente – Mütze: Michael Kors – Tuch: Guess – Sonnenbrille: Liebeskind – Pumps: Prada

Der wohl einfachste Styling-Trick überhaupt: Den Look mit den richtigen Accessoires aufwerten! Es braucht schließlich kein komplettes Designer-Outfit, um einen Hauch von Luxus in ein Outfit zu bringen. Manchmal genügt eine Sonnenbrille oder eine Handtasche mit begehrtem Label. In der Second Hand Variante kosten die auch kein Vermögen mehr. Extratipp: Halte am besten nach älteren Vintage-Exemplaren Ausschau. Die sind in der Regel preiswerter und du kannst dir ziemlich sicher sein, dass sie nie aus der Mode kommen.

Second Hand vs. Vintage – wo ist der Unterschied?

Zu einem coolen Ton-in-Ton-Outfit aus edlen Textilien kannst du auch einfach ein feines Halstuch kombinieren oder zu einer eleganten Handtasche greifen. Oder wie wäre es in dieser Herbst-Winter-Saison mit einer stylischen Mütze mit Label-Print? Die verleiht deinem Outfit garantiert den gewünschten Luxus-Flair!

Zum Shop

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN