Capsule Wardrobe
Mode & Trends Nachhaltigkeit

Mit diesen Teilen gelingt die perfekte Capsule Wardrobe

Schon mal von einer „Capsule Wardrobe“ gehört? Damit ist nichts anderes gemeint als ein minimalistischer Kleiderschrank, der mit wenigen, dafür aber hochwertigen Basics auskommt. Frei nach dem Motto: Weniger ist mehr! Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Die übersichtliche Garderobe ist umweltfreundlich, – schließlich kauft man auf diese Weise nicht mehr übermäßig viel –, sie spart obendrein Geld und erleichtert die morgendliche Suche nach dem perfekten Outfit enorm. Ausreichend viele Gründe, um vom überfüllten Kleiderschrank auf eine zeitlose Capsule Wardrobe umzusteigen, oder? Wir erklären, wie das ganz einfach gelingt – und welche Teile du im Herbst 2022 dafür brauchst.

Das Prinzip Capsule Wardrobe ist alles andere als neu: Bereits in den 1970er-Jahren prägte die Londoner Boutique-Besitzerin Susie Faux den Begriff. Sie reduzierte ihren Kleiderschrank auf etwa zehn Kleidungsstücke – Schuhe und Taschen inklusive. Dabei konzentrierte sie sich auf stylische, aber leicht kombinierbare Basics, die immer gehen. Einige Jahre später griff US-Modeschöpferin Donna Karan das Konzept mit ihrer „7 Easy Pieces”-Kollektion auf und machte die Capsule Wardrobe damit 1985 flächendeckend populär. Jetzt – knapp 40 Jahre später – erfährt das Ganze durch Slow-Fashion- und Nachhaltigkeitsbewegungen erneut einen regelrechten Hype. Die Minimalismus-Garderobe ist angesagt wie nie!

Der erste Schritt auf dem Weg zur Capsule Wardrobe

Um einen gut gefüllten Kleiderschrank in eine reduzierte Capsule Wardrobe zu verwandeln, ist ausgiebiges Ausmisten unumgänglich. Aber keine Sorge: Du musst nicht direkt radikal alle Nicht-Basics aussortieren. Du kannst dich auch Schritt für Schritt an den übersichtlichen Kleiderschrank herantasten. Zunächst einmal macht es Sinn, dich von ausgewaschenen, ungeliebten oder schlecht sitzenden Stücken zu verabschieden. Es gilt, wirklich nur das zu behalten, was dir gut passt, steht und Freude bereitet.

Diese Schuhe passen perfekt in deine Capsule Wardrobe…

Generell haben wild gemusterte Trendteile und Statement-Pieces zwar nicht mehr viel in der Alltagsgarderobe verloren, können aber weiterhin dosiert eingesetzt werden. Ausgewählte Lieblings-Stücke kannst du also guten Gewissens behalten und sie fortan zu deinen neuen, alten Basics tragen. Von saisonalen Impulskäufen und modischen Eintagsfliegen solltest du dich hingegen verabschieden. Heißt im Umkehrschluss: bye-bye Fast-Fashion, hallo bewusster Klamotten-Kauf! Und: Damit die Aussortier-Aktion am Ende auch wirklich nachhaltig ist, macht es Sinn, die ausrangierten Klamotten anschließend als Second-Hand-Ware weiterzuverkaufen.

Was gehört in einen minimalistischen Kleiderschrank?

Damit du dir mit wenigen Kleidungsstücken möglichst viele verschiedene Outfits zusammenstellen kannst, müssen diese wirklich gut zueinander passen. Daher ist es durchaus sinnvoll, auf neutrale Stücke wie klassische Jeans und schlichte Shirts zu setzen. Lass‘ dich also nicht länger von Knallfarben-Trends, Glitzer-Styles und wilden Schnitten mitreißen, sondern lege dir nur Sachen zu, bei denen du sicher bist, dass du sie lange trägst.

Und: Achte beim Klamottenkauf unbedingt auch auf die Materialien und die Verarbeitung deiner neuen Basics. Kleidungsstücke mit einem hohen Naturfaseranteil sind hochwertiger und bleiben dir länger erhalten als Kleidung, die vor allem aus Kunstfasern wie Polyester oder Acryl besteht. Hochwertige Capsule-Wardrobe-Pieces findest du im Übrigen auch Second Hand – und das gerne mal nur zu einem Bruchteil des Preises, den du für Neuware zahlen müsstest. Und nachhaltiger ist der Preloved-Kauf sowieso.

Second Hand vs. Vintage – wo ist der Unterschied?

Capsule Wardrobe Shopping-Liste

Welche Teile es jetzt konkret für eine herbstliche Capsule Wardrobe braucht? Wir empfehlen, erst einmal nicht ganz so radikal vorzugehen und haben deshalb eine Must-Have-Liste in der Light-Version zusammengestellt, die bei Bedarf natürlich um farbenfrohe Pieces ergänzt werden kann.

Mit diesen 11 Kleidungsstücken hast du im Herbst 2022 schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten:

  • eine Jeans in deinem Lieblings-Fit
  • eine elegante Stoffhose in einem neutralen Ton
  • ein Blazer in übergroßer Passform
  • ein oversized geschnittener Trenchcoat
  • ein weißes Top und/oder T-Shirt und/oder Rollkragenpullover
  • ein schwarzes Top und/oder T-Shirt und/oder Rollkragenpullover
  • ein weißes XXL-Hemd
  • schwarze Schnürschuhe oder Boots
  • schlichte Sneaker
  • elegante Stiefel in Leder- oder Lackoptik
  • ein midilanges, schlichtes Kleid – alternativ ein Midi-Rock

In der Second-Hand-Variante könnte deine herbstliche Capsule Wardrobe für den Start in etwa so aussehen:

Capsule Wardrobe Pieces

ALLE PRODUKTE: Bluse: Closed – Jeans: Arket – Halbschuhe: Zara – Rollkragenshirt: Luisa Cerano – Stoffhose: COS – Sneaker: New Balance – Blazer: Zara – Top: Marc O’Polo – Trenchcoat: Lala Berlin – Stiefel: Paul Green – Kleid: Esprit

Generell gilt aber auch bei der Capsule Wardrobe wie so oft in der Mode: Niemand muss sich an starre Regeln halten, erlaubt ist, was gefällt. Wenn du also doch mal Lust auf Muster oder ausgefallene Y2K-Teile hast, dann trag‘ sie einfach und kombinier‘ sie zu deinen Capsule-Wardrobe-Basics! Im Kern geht es nur darum, den eigenen Fashion-Konsum zu überdenken und den Kleiderschrank zu vereinfachen, ohne dabei an Style-Faktor zu verlieren. Ziel sollte es aber auf keinen Fall sein, sich derart einzuschränken, dass man den Spaß an der Mode verliert – nicht vergessen!

Zum Shop

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN