Frau in Trenchcoat
Mode & Trends

Trenchcoats sind Trend – und so kombinieren wir sie jetzt

Das Trend-Comeback, das irgendwie gar keins ist: Im Herbst 2022 lieben wir – mal wieder – Trenchcoats in allen Materialien und Farben. Die leichten Mäntel schummeln sich Jahr für Jahr wieder auf unser Fashion-Radar, sobald die Zeit für Übergangsjacken anbricht. Aber was macht einen Trenchcoat eigentlich zum Trenchcoat und welche Modelle sind in diesem Jahr angesagt? Wir machen den Check.

Woher kommt der Trenchcoat?

Wer nun genau der Erfinder des Trenchcoats ist, lässt sich nicht mit aller Sicherheit sagen. Klar ist allerdings, dass Thomas Burberry durch die Entwicklung des wasserabweisenden Stoffs Gabardine 1870 einen Grundstein für diesen beliebten Mantel legte. Zielgruppe waren Ende des 19. Jahrhunderts weder Detektive noch Spione, sondern die Soldaten des britischen Heeres. Auf Beweglichkeit und Wetterschutz ausgelegt, wurde der Regenmantel bereits in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs nicht mehr nur von den Briten, sondern auch von den Franzosen getragen. Und diesem Ursprung verdankt er bis heute seinen Namen: „Trench“ bedeutet „Graben“, „Coat“ steht für „Mantel“. Seinen Siegeszug außerhalb der Armee trat der Trenchcoat schließlich an, nachdem er als elegant-zeitloses Business-Piece durch Filme wie Casablanca, Frühstück bei Tiffany oder Serien wie Columbo Berühmtheit erlangte. Ein echter Klassiker also, den man daher auch umso besser Second Hand shoppen kann!

Hier findest du die besten Shopping-Tipps für deinen Second Hand Einkauf…

Der klassische Trenchcoat

Der typische Trenchcoat ist mittellang bis lang und meist doppelreihig. Er hat keine Kapuze, dafür jedoch Vorder- und Rückensattel sowie einen Umlegekragen mit breitem Revers, das zugeknöpft werden kann. An Schultern und Ärmeln gibt es zusätzlich Spangen und Klappen, außerdem hat ein Trenchcoat einen breiten Gürtel mit Metallschließe. Die klassische Farbpalette reicht dabei von Beige bis Khaki, mittlerweile stehen aber auch knallbunte Modelle oder sogar Trenchcoats aus Leder oder Lack bzw. Vinyl hoch im Kurs. Das ist aber nicht das Einzige, was sich mit den Jahren am klassischen Trenchcoat-Look geändert hat…

Diese Trenchcoats sind im Herbst 2022 Trend

Trenchcoats

ALLE PRODUKTE: (von links nach rechts) beigefarbener Trenchcoat: Lala Berlin – schwarzer Trenchcoat: Blacky Dress – brauner Kunstleder-Trenchcoat: Laurel – heller Kunstleder-Trenchcoat: Set – Trenchcoat in Schlangenleder-Optik: Na-kd – karierter Trenchcoat: Topman – schwarzer Trenchcoat: Caroll

Der Trenchcoat gehört übrigens auch in jede Capsule Wardrobe…

Oversized

Der klassische Trenchcoat sitzt figurbetont, die Trendmodelle für 2022 eher nicht. Stattdessen setzen wir in diesem Herbst lieber auf übergroße Modelle, die auch gerne mal bis zu den Waden reichen dürfen – je größer, desto besser! Der Oversized-Look verleiht dem klassischen Mantel einen extrem lässigen Touch und macht ihn zum perfekten Stylingpartner für Sneaker, Wide-Leg-Stoffhosen und Rollkragenpulli, ohne dabei Gefahr zu laufen, spießig zu wirken.

Leder

Leder-Trenchcoats gehören in dieser Saison definitiv zu den Fashion-Must-Haves schlechthin! Aber eins muss einem klar sein, wenn man sich für ein knie- bzw. wadenlanges Modell aus der (Fake-)Tierhaut entscheidet: Der Mantel ist ein echter Hingucker. Der Leder-Trench muss also mit dem nötigen Selbstbewusstsein getragen werden, Blicke sind nämlich garantiert. Der Vorteil ist aber, dass das Statement-Piece gar nicht mehr viel Chi-Chi braucht, um einen ziemlich lässigen Look abzugeben. Selbst die Basic-Kombi aus Jeans, Loafern und weißem Shirt wird durch den Trend-Mantel zum Fashion-Statement, mit einer All-Black-Kombi legt man mit einem Leder-Trench sowieso immer richtig. Wem die schwarze Variante allerdings zu hart ist, der entscheidet sich für ein Modell in elegantem Braun oder soften Cremetönen.

So stylen wir den Herbst-Trend Steppweste jetzt…

Muster

Klar, gemusterte Trenchcoats sind erst mal nichts Neues, schließlich ist die karierte Variante von Burberry ähnlich populär wie der beigefarbene Klassiker. Aber wie wäre es beispielsweise mit einem Trench-Modell mit Animalprint? Hoch im Kurs stehen gerade etwa Schlangenleder-Optik und Zebrastreifen, ebenfalls angesagt sind aber auch Patchwork-Modelle und Trenchcoats mit abstrakteren Prints. Perfekt für alle, denen der Basic-Trench zu eintönig ist.

Zum Shop

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

KEINE KOMMENTARE

    KOMMENTAR HINZUFÜGEN